2008 - Dußlingen - Entwässerungsstollen B27


Kategorie:

Abwasser

Auftraggeber:
Gemeinde Dußlingen
72144 Dußlingen

Projektvolumen:
ca. 980.000,- EUR (nur Rohrvortrieb)

Fertigstellung:
2008

Aufgaben:

Aufgrund der vorliegenden geologischen Verhältnisse (Tonsteine, Sandsteinbänke und Arietenkalke) war ursprünglich geplant, den Stollen, dessen Sohle in einer Tiefe von 9 bis 11 m unter der Bahnhofstraße liegt, im Rohrvortriebsverfahren (Microtunneling) in Nennweite DN 1200 in 2 Abschnitten von je 250 m Länge mit einem Mittelschacht aufzufahren. Durch einen Sondervorschlag der ausführenden Firma, den Stollen in DN 1600 auszuführen, konnte auf den Mittelschacht verzichtet und die Strecke an einem Stück aufgefahren werden. Im Zuge des vierspurigen Ausbaus der B 27 zwischen Tübingen und Nehren wird die B 27 in der Ortslage von Dußlingen tiefer gelegt und die Trasse in einem Tunnel geführt. Zur Ableitung des im Bereich des Tunnels der B27 sowie der zugehörigen Rampenstrecken anfallenden Regenwassers musste ein 512 m langer Entwässerungsstollen entlang der Bahnhofstraße zur Steinlach, dem Vorfluter, erstellt werden.

Technische Daten:

  • Microtunneling: 512m Stollen


Zurück zur Projektübersicht