2010 - Bad Urach - Energetische Sanierung Realschule


Kategorie:

Technsiche Gebäudeausrüstung
Energetische Sanierung

Auftraggeber:
Stadt Bad Urach
72574 Bad Urach

Projektvolumen:
1.100.000 EUR

Fertigstellung:
2010

 

Zurück zur Projektübersicht

Konzeption:

Neben der Sanierung der Gebäudehülle (Dach, Wände und Fenster) wurde die Heizungsverteilung verändert, die Mess-, Steuer- und Regelungstechnik der Heizungs- und Lüftungsanlage umgebaut, sowie die Beleuchtung in Teilbereichen angepasst. Um den Erfolg der umgesetzten Maßnahmen dokumentieren und vor allem auch kontrollieren zu können, wurden in allen angeschlossenen Gebäuden entsprechende Wärmemengenzähler installiert.
In die Räume der Realschule wurde eine Einzelraumregelung eingebaut, welche zentral über eine Gebäudeleittechnik gesteuert wird. Jeder Raum verfügt über einen Raumfühler mit Präsenztaster, welcher die inneren und äußeren Lasten registriert und die Heizungsanlage bedarfsorientiert regelt. Um außerhalb der Hauptnutzugszeiten (z.B. Elternabend o.ä.) auf eine zentrale Aufheizung des gesamten Heizstranges verhindern zu können, wurde mittels der Präsenztasten eine Lösung gefunden, welche eine Heizungsanforderung nur für einen Raum ermöglicht.

Technische Daten:

  • Hauptnutzfläche: 3.150 m²

Besonderheiten:

Um den Schulbetrieb nur geringfügig zu stören, wurden diese Arbeiten weitestgehend in den Schulferien durchgeführt. Durch die Vorfertigung der neuen Fassadenteile konnte eine erhebliche Zeiteinsparung, bezogen auf die reine Bauzeit am Gebäude, erzielt werden. Eine genaue Maßaufnahme und termingerechte Zuarbeit aller am Bau beteiligten Firmen war bei diesem engen Terminplan zwingende Voraussetzung